Fragen & Antworten

Hier finden Sie wichtige Antworten auf Fragen, die im Zuge der Fusion auftreten können.

Rechtliche und organisatorische Themen zur Fusion begleiten Mitglieder, Kunden, Öffentlichkeit und Mitarbeiter vom ersten Tag an. Deshalb ist es unser Anliegen, Sie so früh wie möglich über die Fusion zu informieren.

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Fehlen Ihnen hier Antworten? - Dann kontaktieren Sie uns einfach.

Wie wird die zukünftige Bank heißen?

Die fusionierte Bank soll den Namen Volksbank in Südwestfalen eG tragen.

Wie setzt sich der Vorstand zusammen?

Die neue Volksbank soll auch künftig in Siegen und Lüdenscheid durch die Vorstände Norbert Kaufmann und Jens Brinkmann von der bisherigen Volksbank Siegerland eG sowie Karl-Michael Dommes und Roland Krebs von der bisherigen Volksbank im Märkischen Kreis eG repräsentiert werden.

Welche Vorteile ergeben sich für Kunden und Mitglieder im Falle einer Fusion?

Für Kunden bedeutet die Fusion eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit der neuen Bank in Beratung und Betreuung, sowie die Sicherung stabiler Kreditversorgung. Durch die verbesserte Ausgangsposition profitieren Kunden und Mitglieder von der Erhöhung der Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Bank.

Wird es durch die geplante Fusion zu Schließungen von Filialen kommen?

Fusionsbedingt wird es keine Filialschließungen geben.

Was geschieht mit meiner Mitgliedschaft bzw. mit meinen Genossenschaftsanteilen?

Die bestehenden Mitgliedschaften sowie die zugehörigen Geschäftsguthaben bei beiden Volksbanken bleiben selbstverständlich erhalten und gehen mit der Fusion automatisch auf die neue Volksbank über.

Wird es Entlassungen aufgrund der Verschmelzung der beiden Banken geben?

Nein! Wir stehen zu der Aussage, dass es fusionsbedingt keine Kündigungen geben wird.

Zu welchem Termin wird die Fusion erfolgen?

Vorbehaltlich der Zustimmung beider Vertreterversammlungen soll der Zusammenschluss im Sommer 2018 rückwirkend zum 01.01.2018 erfolgen.