Azubis übernehmen Führungsaufgaben

Bei der Volksbank Siegerland eG arbeiten Auszubildende und Praktikanten Hand in Hand.

Siegen, 04. Februar 2017 Bei der regionalen Genossenschaftsbank ist es Tradition, dass die
Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres ein „Azubi-Projekt“ eigenverantwortlich
erarbeiten. Nachdem im Jahr 2015 die Auszubildenden der Bank das Crowdfunding ins
Siegerland gebracht haben, wurde ihnen 2016 die Aufgabe übertragen, ein neues Konzept
für die Betreuung von Praktikanten zu entwickeln.
Nachdem der Projektauftrag die Auszubildenden vor einigen Monaten erreichte, war es an
der Zeit, das bisherige Konzept zu überprüfen und Ideen, Anregungen und Lösungen zu
sammeln, um ein neues Programm zu erstellen. So entstand ein neues Konzept zur
Praktikumsbetreuung bei der Volksbank Siegerland eG.

Dieses sieht vor, dass die Volksbank Siegerland eG ihren Auszubildenden ab sofort die
Verantwortung in der Betreuung der Praktikanten überträgt. Personalleiter Rainer Marwedel
erläutert die Vorgehensweise: „Wir möchten unsere Auszubildenden noch intensiver in die
betrieblichen Prozesse integrieren und damit die Qualität und Vielfalt der Ausbildung weiter
steigern. Gleichzeitig ist es uns wichtig, den Schülerinnen und Schülern im Praktikum einen
umfassenden Einblick in das vielseitige Berufsbild Bankkauffrau/Bankkaufmann geben zu
können.“
Auszubildender Patrick Zimmermann aus Siegen zeigt sich erstaunt, „schon in der Ausbildung
Führungsaufgaben zu übernehmen“. Wichtig sei vor allem die enge Zusammenarbeit mit der
Abteilung Personalmanagement in Bezug auf die Auswahl von Praktikanten und der
Abstimmung der Einsatzorte. Außerdem sei die gemeinschaftliche Arbeit der drei
Ausbildungsjahre grundlegend für einen reibungslosen Ablauf der Praktikumsbetreuung.
Den Mitarbeitern - inklusive der Führungsebene - wurde das neue Konzept vorgestellt:
Vor Beginn des Praktikums findet für alle Praktikanten eine Einführungsveranstaltung statt,
welche von den Auszubildenden geplant und durchgeführt wird. Dabei bekommen die
Praktikanten einen ersten Einblick in den Aufbau der Genossenschaftsbank und werden auf
ihre Praktikumszeit vorbereitet. Treten die Praktikanten dann ihr Praktikum an, werden sie
von Beginn an von den Auszubildenden betreut, welche auf Augenhöhe Fragen rund ums
Praktikum und die Ausbildung beantworten. Ein von den Auszubildenden gestalteter
Praktikumsordner begleitet die Praktikanten zusätzlich während der Praktikumszeit. Dieser
beinhaltet Texte und Aufgaben rund um die Volksbank Siegerland eG und deren
Besonderheiten.

Großer Wert wird darauf gelegt, auch diverse interne Abteilungen kennenzulernen, um ein
möglichst detaillierten Einblick in den mit seinen vielfältigen Aufgaben zu erlangen. Patrick
Zimmermann führt weiter aus: „Um stets ein qualitativ hochwertiges Praktikum anbieten zu
können, haben wir uns mit dem Personalmanagement abgesprochen, dass zukünftig pro
Quartal bis zu sechs Schülerinnen und Schüler ein mehrwöchiges Praktikum bei der
Volksbank Siegerland eG erleben dürfen.“ Bewerbungen nimmt die moderne
Genossenschaftsbank in elektronischer Form über ihre Homepage www.vobasi.
de/praktikum entgegen.

Rainer Marwedel sagt abschließend: „Mit den Ideen aus diesem Azubi-Projekt 2016 haben
unsere Auszubildenden ein völlig neues Format für die Betreuung der Praktikanten gestaltet.
Ein klassisches Win-Win-Modell: Auf der einen Seite erhalten unsere Auszubildenden
dauerhaft mehr Verantwortung und andererseits gibt es für die Praktikanten künftig noch
mehr erlebbare Informationen zum Beruf. Dies ist wichtig, denn ein Großteil unserer
Auszubildenden haben zuvor ein Praktikum bei der Volksbank Siegerland eG absolviert.“
Die nun neu übernommenen Aufgaben sind ein weiterer Baustein einer
abwechslungsreichen Ausbildung bei der regionalen Genossenschaftsbank. Wer mehr über
die Ausbildung erfahren möchte, kann sich über den YouTube-Kanal der Volksbank
Siegerland eG den „Azubi-Film“ anschauen – dieser ist übrigens das Ergebnis des „Azubi-
Projekts“ 2014.