Vertreterinnen und Vertreter der Volksbank Siegerland eG erweitern Aufsichtsrat

Vertreterversammlung wählte am vergangenen Donnerstag drei neue Mitglieder.

Mit elf Personen gut für die Zukunft aufgestellt

Siegen, 29.06.2015 In der Vertreterversammlung der heimischen Genossenschaftsbank am letzten Donnerstag gab es für die Vertreterinnen und Vertreter in diesem Jahr ungewöhnlich viel über Personalien abzustimmen.

Turnusgemäß schieden die Herren Jochen Billich, Klaus-Peter Kraft und Hans Jürgen Marwedel aus dem Aufsichtsrat aus. Ihre Wiederwahl war satzungsgemäß möglich. Die Wahlversammlung sprach durch ihr eindeutiges Wahlverhalten ihr uneingeschränktes Vertrauen für alle drei Aufsichtsratsmitglieder aus. Das zeugt von der guten, bisher geleisteten Arbeit des Aufsichtsrates im Sinne der Mitglieder der Volksbank Siegerland eG.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt erläuterte Aufsichtsratsvorsitzender Jochen Billich die Notwendigkeit zur Verjüngung des Aufsichtsrates und zur Aufstockung einer im letzten Jahr nicht neu besetzten Position im Kontrollgremium. „Die Bank muss für die immer umfangreicheren Prüfungs- und aufsichtsrechtlichen Anforderungen vorsorgen und das Gremium mit kompetenter Qualität zukunftsfähig ausstatten“, so der Rechtsanwalt und Notar aus Siegen.

Nach den Wahlen mit nur jeweils vereinzelten Gegenstimmen bzw. Enthaltungen sind nun Steuerberaterin Almut Schleifenbaum aus Siegen, Dipl.-Kaufmann Kai Dörnbach aus Netphen und Prof. Dr. Ing. Sven Keller aus Burbach ordentliche Mitglieder eines für die Zukunft des Instituts kompetent aufgestellten Aufsichtsrates.

Im Rahmen seiner Vorstellungsrede zeigte sich Kai Dörnbach begeistert von der Genossenschaftsbank denn, so Dörnbach, „wir erleben hier gerade Basisdemokratie pur.“