Neuer Filialleiter in der Volksbank Siegerland eG

Bernd Kohles übergibt Verantwortung an Alexander Schreiber
Bernd Kohles übergibt Verantwortung an Alexander Schreiber

Burbach, 06.03.2015 „Es ist eine schöne Zeit gewesen, verbunden mit intensiven und sehr persönlichen Kontakten“, so Bernd Kohles. Der bisherige Geschäftsstellenleiter der Volksbank Siegerland eG in Niederdresselndorf verlässt seinen Arbeitsplatz nach fast 47 Jahren Betriebszugehörigkeit zur Bank.

Angefangen hat der heute 61-jährige Bankkaufmann am 01.07.1968 mit einer Ausbildung bei der damals selbstständigen Volksbank Holzhausen eG. Diese ist mit dem Gründungsjahr 1877 eine der ältesten Wurzeln der 34.000 Mitglieder starken Genossenschaftsbank im Siegerland.

Über verschiedene Aufgaben und Funktionen kehrte Bernd Kohles immer wieder in die Kundenberatung zurück und verlor nie den guten Draht zu seinen Kunden im Hickengrund. Nachdem er 1993 bis 1995 bereits die Zweigstelle Niederdresselndorf leitete, danach wieder für sechs Jahre nach einer Umstrukturierung der Bank nach Holzhausen in die Beratung wechselte, trat er nach einem Umbau am jetzigen Standort Niederdresselndorf seine heutige Funktion erneut an. Mit seinem Eintritt in den Ruhestand macht er Platz für die nächste Generation: „Ich darf die Verantwortung für meine treuen Kunden in kompetente Hände legen.“

Ab sofort übernimmt der Bankfachwirt Alexander Schreiber die Zuständigkeit für die Kunden im Geschäftsgebiet Hickengrund. Der in Gilsbach wohnende Familienvater ist bereits ein bekanntes Gesicht vor Ort. Denn seit fast zehn Jahren berät der gelernte Bankkaufmann Alexander Schreiber Kunden in Holzhausen und fungierte auch dort als Geschäftsstellenleiter. Allen Niederdresselndorfer Kunden ist er bereits bestens bekannt – seit 2013 berät der Baufinanzierer und Vermögensberater ebenfalls Kunden am jetzigen Standort.