Neue mobile Angebote

Volksbank Siegerland eG startet „mobile Banking“-Kundenoffensive

Siegen, 11.10.2016 Mit dem Slogan „Einfach nebenbei!“ kommuniziert die Volksbank Siegerland eG derzeit eine ihrer größten mobilen Neuausrichtung im Bankgeschäft.

einfach nebenbei

Viele technische Innovationen machen in Zukunft das Bankgeschäft leichter. Nicht nur die täglichen Überweisungen, sondern fast alle wichtigen Bankgeschäfte sind mittlerweile schnell und direkt über das Smartphone oder das Tablet zu erledigen. „Der Trend zu mobilen Lösungen ist mehr als spürbar. Er ist eine klare Forderung unserer Kunden, weshalb wir in diesem Bereich in den vergangenen Monaten viele App-Lösungen an den Start gebracht haben. Nun gilt es diese bekannt zu machen, denn technisch ist heute sehr viel mehr möglich, als man glaubt“, so Markus Schäfer, Leiter Vertriebsmanagement, der die mobilen Angebote verantwortet. „Sogar der Fonds-Handel und alle Verbundprodukte der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken sind jetzt komfortabel und geschützt über das Handy abzuwickeln.“ Er verweist auf die hohen Sicherheitsstandards, die den Kunden geboten wird. Das Thema der Daten- und Rechtssicherheit ist für die heimische Bank entscheidend, beispielsweise bietet die Volksbank Siegerland eG für sichere Bankgeschäfte allen Kunden einen autarken geschützten Browser an, dem Viren und Trojaner nichts anhaben können. Kundendaten sind somit rundum geschützt. Eingeführt ist die neue Sicherheitstechnik bereits für den PC und Laptop. Für die anderen Endgeräte ist die Umsetzung für das kommende Frühjahr geplant.

Mobiles Banking besonders sicher

Eine Untersuchung der Stiftung Warentest belegt das, indem sie jetzt das Mobile-Banking der Volksbanken und Raiffeisenbanken als besonders sicher bewertet. Darin belegt die neue VR-Banking-App unter 38 Testkandidaten insgesamt einen Spitzenplatz. Vor allem beim Passwort- und Datenschutz sowie bei der Nutzerfreundlichkeit punktet sie. Entscheidend hierfür ist unter anderem das neue eigene Verfahren „VR-SecureSIGN“. Dabei wird die für eine Überweisung erforderliche Transaktionsnummer (TAN) an eine separate und speziell geschützte App auf dem mobilen Endgerät des Kunden übermittelt. Es ist damit unabhängig von den Prozessen der Mobilfunkbetreiber. Dieses für den mobilen Einsatz optimierte Verfahren für die TAN-Übermittlung wird in dieser Form ausschließlich bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken eingesetzt. Das so genannte pushTAN-Verfahren sendet die Informationen, im Vergleich zu anderen Bankanbietern, nicht per SMS, sondern in den besonders geschützten Bereich einer App, die der Kunde sich vorher geladen hat. So wird das Abfangen von Daten erfolgreich verhindert.

Neues „Scan-to-Bank“ erspart das lästige IBAN tippen

Die Entwicklung an Smart-Lösungen sind enorm. Neben der persönlichen Betreuung im Kundencenter oder per Telefon wollen die Kunden eben auch mobile Lösungen für ihre Bankgeschäfte haben, um von unterwegs Bankgeschäfte zu tätigen. Längst sind Smartphones vollwertige Arbeitsgeräte für das Bankgeschäft. Auf besonders großen Zuspruch wird sicher das neue Verfahren „VR-Scan2bank“ stoßen. Die Idee dahinter: Bankkunden können Rechnungen einfach über die in jedem Smartphone integrierte Kamera abfotografieren und eine entsprechende Banking-App sorgt dafür, dass sämtliche Zahlungsdaten automatisch in eine Überweisungsmaske im Online-Banking einfließen. Jeder, der schon mal die lange IBAN eintippen musste, weiß, welche Erleichterung das künftig bietet.

TÜV-Zertifikat für Benutzerfreundlichkeit

„Wir wollen, dass die Bankgeschäfte leichter und schneller, eben „einfach nebenbei“ erfolgen können. Ob Finanzübersichten oder das Lesen von Vertragsdaten. Das ist mittlerweile alles mobil möglich – ohne PC, Bankautomat oder Filialbesuch. Und wir wollen diese neue Service-Tiefe aktiv kommunizieren und auch über den besonders sicheren Weg unserer Technik informieren“ erklärt Markus Schäfer. Neben Stiftung Warentest hat auch TÜViT (Unternehmensgruppe TÜV Nord) das neue Online-Banking der Volksbanken geprüft und mit dem so genannten „Usability“-Zertifikat ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die nur besonders benutzerfreundliche Lösungen erhalten. In allen Volksbankenfilialen werden die neuen mobilen Dienste derzeit vorgestellt. Neben den Filialmitarbeitern sorgen zusätzliche Informationsteams für die schnelle technische Beratung. Spezielle Angebote sind für Senioren geplant.