Support mittels Fernwartung

Bitte beachten Sie, dass eine Fernwartung nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache mit unseren EBL-Beratern möglich ist.

  1. Nutzungsbedingungen Fernwartung
  2. Zusammenfassung
Nutzungsbedingungen Fernwartung

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Nutzungsbedingungen für die Fernwartung

  1. Zum Zwecke des Supports gewährt der Kunde der Volksbank Siegerland eG Zugriff auf sein Rechnersystem mit Hilfe der Fernwartungssoftware "TeamViewer".
  2. Die Bank lässt Fernwartungsarbeiten nur von solchen Personen durchführen, die auf das Datengeheimnis und Bankgeheimnis verpflichtet sind.
  3. Der Kunde kann selbst steuern, ob die Bank die Fernsteuerung des Rechners übernehmen soll. Er kann diese Funktion jederzeit selbständig deaktivieren.
  4. Der Kunde kann den Umfang des Zugriffs, die sichtbaren Anwendungen sowie die Dauer der Sitzung selbst bestimmen.
  5. Die Bank haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für zugesicherte Eigenschaften nach den gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung wegen einfacher und mittlerer Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
  6. Dem Kunden ist bekannt, dass er im Falle eines vermuteten Softwarefehlers im Rahmen seiner Schadensminderungspflicht alle zumutbaren zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen ergreifen und die Bank unverzüglich informieren muss.
  7. Soweit die Haftung der Bank ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für eine persönliche Haftung der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen der Bank.
  8. Die Volksbank ist berechtigt aber nicht verpflichtet, den Fernwartungszugriff zu protokollieren.

Mit dem Download des Programms TeamViewer und durch Mitteilung der ID und des Kennwortes an den Mitarbeiter der Volksbank Siegerland eG im Rahmen der Fernwartungssitzung erkenne ich die obigen Nutzungsbedingungen an und bestätige, dass ich die Datenschutzhinweise akzeptiere.